Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Allgemein

mobiTopp basiert auf dem Prinzip der Multi-Agenten-Simulation. Jeder Einwohner des Planungsraums wird durch einen Agenten repräsentiert. Den Agenten sind Attribute zugeordnet, die den Attributen der Einwohner entsprechen, z.B. Alter, Beruf, ÖV-Zeitkartenbesitz. Jeder Agent hat ein Aktivitätenprogramm, das er im Verlauf der Simulation abarbeitet und in  dessen Verlauf zahlreiche Zielwahl- und Verkehrsmittelwahlentscheidungen zu treffen sind. Jede Entscheidung wird durch die vorausgegangen Entscheidungen beeinflusst, da diese Einfluss auf den aktuellen Standort sowie auf die aktuell zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel haben. Die Agenten beeinflussen sich auch gegenseitig, etwa indem ein Agent den gemeinsamen Pkw eines Haushalts nutzt, so dass er anderen Agenten desselben Haushalts in dem entsprechenden Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Der Simulationszeitraum beträgt bis zu einer Woche.

Die Datengrundlage des Modells bilden Mobilitätsbefragungen, wie z.B. das deutsche Mobilitätspanel. Das Modellergebnis stellt alle Wege der Agenten im Untersuchungsgebiet dar. Die generierten Datensätze entsprechen somit einer Vollerhebung.